Zigarettenwerbung


Warum wird eigentlich in den Kino-Werbespots für Zigaretten nicht mehr geraucht? Die große Jeanne Moreau sagte einmal: „Männer, die sich das Rauchen abgewöhnt haben, sind mir unheimlich. Vielleicht gewöhnen sie sich eines Tages auch die Liebe ab.“ Eines ist heute sicher, die Männer und die Frauen haben sich zumindest die Liebe zum Rauchen abgewöhnt. Rauchen war schon mal chicer. Die Zeiten in denen Marlene Dietrich mit einem Zug an der Zigarette vorwegnahm, was sie in ihrem Schlafzimmer noch vorhatte; in denen Humphrey Bogart mit der Zigarette im Mundwinkel auch im turbulenten Casablanca Würde und Coolness bewahren konnte; und in denen James Dean mit der Zigarette die Süße und die tragische Kürze des Lebens versinnbildlichen konnte, sind endgültig vorbei. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Neu ist allerdings, daß auch in den Formaten, die für die Tabakprodukte werben sollen, das eigentliche Produkt nicht mehr vorkommt. Die Spots von Marlboro, L&M und Chesterfield zeigen alle keine Raucher. Stattdessen sehen wir junge, ausgeflippte Leute, die ihr urbanes Leben – offensichtlich nikotinfrei –  genießen. Was bedeutet das, wenn selbst in der Zigaretten-Werbung nicht  mehr geraucht wird? Sind wir damit nicht am Ende einer langen Kette der Gebote, Vorsichtsmaßnahmen und Verbote angekommen? Nach safer sex folgt nun safer smoke.

Doch das Ende dieser Entwicklung ist noch nicht erreicht. Auf der offiziellen Homepage der Europäischen Kommission findet sich eine schöne Begründung für das neue, brandsichere Zigarettenpapier:

„Die meisten Brände mit Todesfolge in Europa lösen unbeaufsichtigt brennende Zigaretten aus. Mit dem 17. November wird dieses Risiko durch neue eine Sicherheitsschranke, das so genannte RIP- Verfahren Reduced Ignition Propensity eingedämmt. Die EU-Kommission wird dann im Amtsblatt Sicherheitsbestimmungen veröffentlichen, mit denen die Entflammbarkeit von Zigaretten vermindert wird. ‘Eine wirklich sichere Zigarette gibt es nicht. Am sichersten ist es ohnehin, überhaupt nicht zu rauchen! Wer dennoch rauchen möchte, soll wissen, dass nach den neuen Sicherheitsbestimmungen die Tabakindustrie künftig nur mehr Zigaretten mit verminderter Zündneigung herstellen darf. Dies müsste Hunderte von Menschen vor dieser Brandgefahr schützen’, sagte Kommissar John Dalli, zuständig für Gesundheit und Verbraucher.“

Eine Zigarette, die nicht mehr brennt, bzw. eine Zigarette, die keine mehr ist – so lautet wohl das langfristige europäische Ziel. Mehr dazu im Video!

 

Leave A Comment