The Master – Paul Thomas Anderson und seine Filme

Ist das Kunst oder sieht es nur so aus? „The Master” von Paul Thomas Anderson will auf jeden Fall Kunst sein. Zunächst ist zu sagen, „The Master” ist nicht eindeutig ein Film über Scientology. Der Aufstieg der Sekte hat Anderson jedoch inspiriert. Auch will Anderson seine Figuren nicht schwarz-weiß zeichnen, denn zu gut weiß er [...]

Stirb langsam 5 – Analyse zu Die Hard mit Bruce Willis

„Stirb langsam 5 — Ein guter Tag zum Sterben” enthält nur noch Spuren von dem, was die Filmreihe um John McClane so originell machte. Würde dieser Film unter einem anderen Titel und mit anderem Figurennamen laufen und der Spruch „Yippie Yah Yeah, Schweinebacke” fehlen, würde man überhaupt nicht an „Die Hard” denken. Der fünfte Teil [...]

Kokowääh 2 – Polemik zum neuen Til-Schweiger-Film

Auf Til Schweiger ist Verlaß. Pünktlich zum Filmstart von Kokowääh 2 erneuert er seine Kritikerschelte. Er ist sich sicher, das deutsche Feuilleton bzw. Fööjetonn hat sich gegen Schweigers “Kunst” verschworen und erkennt deshalb nicht deren Qualität an. Dabei glaubt er, Kritikern sei ohnehin jede Form von Humor suspekt – merkwürdig ist dann aber, daß Woody [...]

Oscars 2013 – Die besten Filme

Auch in diesem Jahr wird Oscarverleihung nicht unbedingt ein Fest für die Filmkunst werden. Die Academy-Mitglieder sind für ihre konservativen Sichtweisen bekannt und so wundert es auch nicht sonderlich, daß Steven Spielbergs braver Film „Lincoln” für insgesamt 12 Oscars nominiert ist. Ein Film, der aussieht, als hätte man ihn bereits in den 1930er Jahren gedreht [...]

Zero Dark Thirty – rechtfertigt dieser Film Folter?

Der für den Oscar nominierte Film „Zero Dark Thrity” von Kathryn Bigelow ist heikel. Gezeigt wird in epischer Länge, wie das CIA die Spur von Osama Bin Laden verfolgte, bis am Ende das Ziel — ein Tötung ohne Gerichtsprozeß — erreicht wird. Der im Reportagestil gedrehte Film beginnt mit einer grausamen Folterszene. Ein mutmaßlicher Terrorist [...]

Lincoln – Steven Spielbergs neuer Film

Für 12 Oscars ist Steven Spielbergs Film „Lincoln” nominiert. Eine künstlerische Begründung dafür kann es nicht gegeben. Denn Spielberg liefert zwar gutes, ja perfektes Handwerk — aber leider keine große Kunst. Der zweieinhalbstündige Film über die letzten Monate des legendären Präsidenten, in denen er um eine Mehrheit für den 13. Zusatzartikel der US-Verfassung zur Abschaffung [...]